Die Idee

Wir vernetzen Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung, Kunst, Kultur und Sozialem. Sie bekommen die Gelegenheit, den Horizont für Bereiche abseits ihrer eigenen Arbeit zu erweitern.

 
 

Die Aufgaben von Großstädten werden vielfältiger und nehmen an Komplexität stetig zu. Es wird immer schwieriger, die komplexen Zusammenhänge im Blick zu behalten. Den einzelnen Handelnden aus den verschiedenen Bereichen einer Stadt oder Region stehen daher nur begrenzte Ausschnitte des Gesamtbildes zur Verfügung. Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, muss diese Segmentierung überwunden werden.

Der/die Einzelne in der (Stadt-)Gesellschaft braucht mehr denn je Kenntnisse über die jeweils anderen Akteure. Civilia vernetzt diese Kenntnisse und entwickelt dabei gemeinsam mit anderen neue Ideen. In vernetzten Partnerschaften können tragfähige Lösungen für komplexe, bereichsübergreifende Probleme gefunden werden.

Civilia hat seinen Ursprung in Großbritannien, wo in den 80er Jahren diese Idee und Arbeitsweise unter dem Namen Common Purpose gegründet wurde. Die Gründung von Civilia in Hannover war der Beginn der internationalen Arbeit von Common Purpose. 

Um das Hauptziel – die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen allen Bereichen in der Stadt  – zu erreichen, bietet Civilia Hannover e.V. mit dem Common Purpose Programm ein innovatives Weiterbildungsprojekt für Führungskräfte aus allen Bereichen der Stadtgesellschaft wie z.B. Wirtschaft, Verwaltung, Kunst, Kultur, Soziales etc. an.

 
 
 
Besuch der Staatsoper Hannover  Programmtag zum Thema ›Die Rolle und Bedeutung von Kunst und Kultur für Hannover‹

Besuch der Staatsoper Hannover Programmtag zum Thema ›Die Rolle und Bedeutung von Kunst und Kultur für Hannover‹

Führung durch die Staatsoper Hannover  Civilianer besichtigen den Kostümfundus

Führung durch die Staatsoper Hannover Civilianer besichtigen den Kostümfundus